Skip to content

R.I.P. Kutscherhaus

Kutscherhaus Neubrandenburg
Ein Blick auf das Kutscherhaus im Frühjahr 2010

R.I.P. Kutscherhaus

Im Januar 2022 verschwand das Kutscherhaus endgültig aus dem Stadtbild von Neubrandenburg. Lange wurde um den Erhalt und die Restaurierung des, um 1867 durch Zimmermeister Klinck erbauten Hauses gerungen. Die Ursprüngliche Beherbergung der Kutscher vom Pferdemarkt verfiel allmählich nach dem Auszug des letzten Mieters 2002, der Kunstsammlung Neubrandenburg. Die Aberkennung des Denkmalschutzstatus, der allgemein schlechte Zustand und letztlich auch fehlende Mittel für eine Restaurierung besiegelten nun das Ende.

Views: 1
Rate this post